Vertrauen

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Vertrauen zu einer Frau aufbaust, sodass sie Dir „aus der Hand frisst“ und Dich gerne wiedersehen möchte. Du kriegst außerdem eine getestete Erfolgsreihenfolge, die Du bei Deinem ersten Date als „Orientierungshilfe“ verwenden kannst, um sicherzustellen, dass das Date ein voller Erfolg werden wird!

Das Konzept des Vertrauen verstehst Du am besten, wenn ich es anhand des Leitmotivs „Geschichten“ erkläre:

Vertrauen fasst eine Frau immer dann, wenn sie mit Dir eine Geschichte verbindet. Wenn sie Dir etwas von sich erzählen kann und das Gefühl hat, dass Du nicht nur körperlich anwesend bist, sondern auch wirklich zuhörst. Wenn sie sich fallen lassen kann (sei es auch nur für zwei Minuten beim ersten Date, wenn sie erzählt, wie aufgeregt sie damals war, als sie zum ersten Mal an der Uni war) und das Gefühl hat, dass Du sie auffängst.

Verbringe Zeit mit Deiner Frau und schreibe auch Deine eigenen Geschichten mit ihr. Wenn Du sie zum ersten Date triffst, ist es zum Beispiel ratsam, mit ihr verschiedene Orte zu besuchen und diverse Situationen zu durchleben, damit es sich für sie so anfühlt, als würdet ihr euch bereits ewig kennen; schließlich habt ihr schon einiges zusammen erlebt!

Es geht hier nicht um Manipulation und es geht nicht darum, zwanghaft von Ort zu Ort zu hetzen. Aber ein kleiner, schöner Spaziergang durch den Park im Viertel ist wunderbar dazu geeignet, Vertrauen aufzubauen, denn Du (a) hast erstens Zeit für das Anhören und Erzählen von Geschichten und (b) kannst Du eigene Geschichten schreiben, einfach nur, indem Du mit ihr diesen Spaziergang machst und verschiedene Orte anguckt.

Hier ist, welche Reihenfolge ich für das erste Date für geeignet halte:

1. Schreibe eigene Geschichten.
2. Höre ihre Geschichten an.
3. Erzähle Deine Geschichten.

Wenn Du das tust, baust Du automatisch Vertrauen auf, indem Du eigene Geschichten schreibst: Du hast Spaß mit ihr, tollst herum, bringst sie zum Lachen, entwickelst eigene Insider, schreibst eigene Geschichten mit ihr.

Zu diesem Zweck empfehle ich Dir auch dieses Video hier anzuschauen:

Das Zweite ist: Du hörst Dir ihre Geschichten an.

Welcher Mensch ist wertvoller für Dich: Einer, der Dir WIRKLICH zuhören kann, oder jemand, der nur seinen eigenen Senf ablassen möchte und Dir ständig ins Wort fällt? Natürlich Ersterer.

Ein besserer Zuhörer kannst Du werden, indem Du es trainierst. Indem Du Dir ein Ventil suchst, bei dem Du Deinen „Druck ablassen“ kannst (auf einer regelmäßigen Basis) und Dich dafür mehr zurücknimmst bei Gesprächen und mehr zuhörst.

Wenn Du ein besserer Zuhörer werden willst, empfehle ich Dir dieses Video hier:

Und das Dritte ist: Erzähle Deine eigenen Geschichten.

Bitte nicht prahlerisch. Es geht hier weniger darum, zu erzählen, dass Du „alle 5 Kontinent bereist hast“, sondern darum, dass Du Gefühle vermittelst. Dass Du Deinem Mädchen erklärst, WARUM Du die Dinge tust, die Du tust. Dass Du ihr verständlich zeigst, wie Du Dein Leben lebst und warum Du es so lebst, wie Du es lebst.

Zusammengefasst…

Verbringe Zeit mit Deinem Mädchen. Höre ihr zu bei dem, was sie sagt. Nicht aus der Position heraus, dass Du Dich ihr unterwirfst und alles Recht machen willst. Sondern aus der Position heraus, dass Du erfahren willst, wie sie ihr Leben lebt, um dann zu entscheiden, ob Du Deine Zeit mit ihr guten Gewissens verbringen möchtest.

Trage Dich mit Deiner echten E-Mail-Adresse ein, um 7 geheime Tricks für noch mehr Dates mit schönen Frauen zu bekommen und darüber hinaus weitere Bonus-Materialien, die ich hier nicht so "offen herumliegen" lassen möchte: